Cover von Paradies verloren wird in neuem Tab geöffnet

Paradies verloren

Roman
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Nooteboom, Cees
Jahr: 2005
Verlag: Frankfurt am Main, Suhrkamp
Mediengruppe: Schöne Literatur
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: Zba Noo Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Nach einer traumatischen Vergewaltigung reist Alma mit ihrer Freundin von Sao Paulo nach Australien, in das Land ihrer Kindheitssehnsüchte, um den Traumpfaden der Aboriginees nachzuspüren; doch die mythische Welt ist längst versunken.
"Calvino zufolge müssen Bücher kurz sein", schreibt Nooteboom und hält sich hier konsequent daran. Eingebettet in eine knappe Rahmenhandlung über einen Autor auf Reisen erzählt er die Geschichte von Alma, die nach einer traumatischen Vergewaltigung mit ihrer Freundin von Sao Paulo nach Australien, in das Land ihrer Sehnsüchte, fliegt. Sie spürt der Traumzeit der Aborigines nach, doch die mythische Welt ist längst versunken. Als das Geld knapp wird, jobben die Freundinnen als Engeldarsteller bei einem Theaterprojekt. Jahre später fährt ein frustrierter niederländischer Literaturkritiker nach Österreich zur Kur und trifft dort just jene Alma wieder, die ihm in Australien als Engel begegnete. Virtuos und leichthändig spielt Nooteboom (zuletzt ID 13/05) mit seinen Motiven (die Engel, die Vertreibung aus dem Paradies und - wie immer - das Reisen) und verteilt nebenbei ironische Seitenhiebe auf den Literaturbetrieb.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Nooteboom, Cees
Jahr: 2005
Verlag: Frankfurt am Main, Suhrkamp
opens in new tab
Suche nach dieser Systematik
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Roman
ISBN: 3-518-41726-6
Beschreibung: 156 S.
Schlagwörter: Aborigines, Australien, Belletristische Darstellung, Brasilianerin, Künstler, Liebesbeziehung
Suche nach dieser Beteiligten Person
Originaltitel: Paradijs verloren <dt.>
Fußnote: Aus dem Niederländ. übers.
Mediengruppe: Schöne Literatur