Cover von Hexenhammer wird in neuem Tab geöffnet

Hexenhammer

Roman
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Bereuter, Elmar
Jahr: 2004
Verlag: München, Herbig
Mediengruppe: Schöne Literatur
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: Zba Ber Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Der "Hexenhammer" war eine theologisch und juristisch begründete Anleitung zur Hexenverfolgung, die über Jahrhunderte als Standardwerk gelten sollte.
Anhand des Lebensweges von Heinrich Insitoris, dem Autor des "Hexenhammers", erzählt Elmar Bereuter in seinem neuen Roman die spannende und bewegende Geschichte aus dunklen Zeiten der frühen Neuzeit.
1479 wird der Dominikanermönch Heinrich Insitoris zum Inqisitor der Provinz Alemanniaernannt. In dieser Zeit leiden die Menschen an Missernten und Hungersnöten. Hexenwerk? Nachdem Papst Innozenz VIII offiziell die Existenz von Hexen bestätigt, eröffnet Insitoris mit fanatischem Eifer die Jagd in Süddeutschland, der Schweiz, in Österreich und Oberitalien auf die von ihm verachteten und doch gefürchteten Frauen. Doch dann begehren Menschen aus Insitoris Umfeld gegen ihn auf.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Bereuter, Elmar
Jahr: 2004
Verlag: München, Herbig
opens in new tab
Suche nach dieser Systematik
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Roman
ISBN: 3-7766-2341-1
Beschreibung: 2. Aufl., 400 S., Kt.
Schlagwörter: 15. Jahrhundert, Hexen, Hexenverfolgung, Inquisition, Mittelalter, Schweiz, Süddeutschland, Widerstand, Österreich
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Schöne Literatur