GO
Lesung Titus Simon - Brachiale Lust beim Töten rotbrauner Nacktschnecken

Donnerstag, 20. Oktober. 2022, 19 Uhr

Friedel Stirner, von seiner Frau verlassen, steckt mitten in einer Lebenskrise. Seine Tochter überredet ihn dazu, frühere Partnerinnen ausfindig zu machen. Er macht sich auf den Weg zu seiner ganz eigenen Road-Story.

Der aus Oberrot stammende Autor ist ein gern gesehener und willkommener Gast in der Stadtbibliothek und kommt auch mit seinem neuen Roman für eine Lesung nach Schwäbisch Hall. Musikalisch umrahmt wird die Lesung durch das Jazz Duo „SHA Jazzmen“ bestehend aus Thomas Wedekind am Piano und Helmut Knupfer am Saxophon.

Termin: 20. Oktober 2022, 19 Uhr
Eintritt: 10€ / 5€ (erm. Schüler:Innen / Studierende)
Ort: Stadtbibliothek
VVK: Stadtbibliothek, Tourist Information

Die in der Bibliothek aktuell geltenden Coronaregeln sind auch während der Veranstaltung einzuhalten.

Ladies Crime Night

Freitag, 28. Oktober 2022, 19 Uhr

Auch in diesem Jahr wird es wieder spannend in der Stadtbibliothek: Die Mörderischen Schwestern kommen zu ihrer dritten LadiesCrimeNight nach Schwäbisch Hall. Sie präsentieren jeweils zehn Minuten lang selbst verfasste Kriminalgeschichten. Ist ihre Lesezeit abgelaufen, ertönt ein Revolverschuss, und schon betritt die nächste Autorin die Bühne. Umrahmt von ausgewählter Livemusik mit Uwe Dörr am Akkordeon bietet die LadiesCrimeNight kriminell gutes Vergnügen.

Es lesen Maribel Anibarro, Daniela Berg, Beatrix Erhard, Mareike Fröhlich und Martina Uhl. Die Mörderische Schwester Eva-Maria Stümer moderiert den Abend. Alle Autorinnen sind Mitglieder der „Mörderischen Schwestern“, einem Netzwerk mit über 550 Autorinnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit dem Ziel, die deutschsprachige, von Frauen geschriebene Kriminalliteratur zu fördern.

Die Lesung wird gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.

Termin: 28. Oktober 2022, 19 Uhr
Eintritt: 10€ / 5€ (erm. Schüler:innen / Studierende)
Ort: Stadtbibliothek
VVK: Stadtbibliothek, Tourist Information

Die in der Bibliothek aktuell geltenden Coronaregeln sind auch während der Veranstaltung einzuhalten.

Rückblick - Lesung Jürgen Seibold - Frodo war's nicht

Donnerstag, 22. September 2022, 19 Uhr

Im schwäbischen Remslingen sind Tolkien-Tage und zu Ehren des Autors bevölkern Hunderte verkleidete Mittelalter-Fans in einem Gewusel aus Orks, Elfen und Frodos den beschaulichen Ort. Mittendrin wird der Laden von Juwelier Gollmann überfallen, sein wertvollster Ring gestohlen und sein Mitarbeiter blutend vor der Vitrine zurückgelassen. Die Täterbeschreibung der Augenzeugen bringt die Kripo nicht weiter: Frodo soll's gewesen sein, unterstützt von Gandalf und zwei Orks. Nur wie findet man die Täter unter all den Maskierten?

Jürgen Seibold, geboren 1960 in Stuttgart, arbeitete als Redakteur und freier Journalist. 1989 veröffentlichte er seine erste Musikerbiografie. Es folgen weitere Sachbücher, Theaterstücke , Thriller, Komödien und Kriminalromane. Dass Jürgen Seibold humorvoll und spannend zugleich schreiben kann, hat der Autor bereits mit seiner erfolgreichen Allgäu-Krimi-Reihe (zuletzt "Volltreffer") gezeigt. In der Stadtbibliothek liest er aus dem dritten Band seiner Krimi-Reihe "Lesen auf eigene Gefahr", in der der Buchhändler Robert Mondrian höchst turbulent in Kriminalfälle verstrickt wird.

Termin: 22. September 2022, 19 Uhr
Eintritt: 10€ / 5€ (erm. Schüler:innen / Studierende)
Ort: Stadtbibliothek
VVK: Stadtbibliothek, Tourist Info

In Kooperation mit Osiander und der vhs.

Die in der Bibliothek aktuell geltenden Coronaregeln sind auch während der Veranstaltung einzuhalten.

Rückblick - Lesung Carsten Henn - Der Geschichtenbäcker

Dienstag, 21. Juni 2022, 19:30Uhr

Sofies Karriere als Tänzerin ist beendet, ihr wurde nach einem Unfall gekündigt. Doch wer ist sie, wenn sie nicht tanzt? Sie nimmt einen Aushilfsjob in der Dorfbackstube an. Eigentlich möchte sie direkt wieder kündigen. Doch dann findet sie in der kleinen Backstube mehr als nur eine Beschäftigung. Sie findet die Weisheit eines einfachen Mannes und das Glück der kleinen Dinge.

Der Spiegel-Bestsellerautor Carsten Henn kommt am 21. Juni 2022 mit seinem neuen Roman "Der Geschichtenbäcker" nach Schwäbisch Hall in den Hospitalhof. Bei Regen wird die Lesung in die Hospitalkirche verlegt.

Krimmers Backstub' bietet passend zum Thema leckere Backwaren an.

Carsten Henn hat bereits einige Krimis, Romane und Sachbücher herausgebracht. Mit seinem Roman "Der Buchspazierer" war er monatelang unter den Top 10 der Spiegel-Bestsellerliste, wo auch "Der Geschichtenbäcker" seit mehreren Wochen zu finden ist.

Eintritt: 12/6€* (ermäßigt für Studenten/Schüler)

VVK: Stadtbibliothek, Tourist Information (VVK starttet 6 Wochen vor Veranstaltung)

In Kooperation mit dem Kulturbüro, Osiander und der vhs.

Es gilt die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültige Coronaverordnung.

*Eintrittspreis beinhaltet 7% Mehrwertsteuer

Rückblick - Lesung Thérèse Lambert - Alma & Gropius

Donnerstag, 12. Mai 2022, 19:00Uhr

Alma ist mit dem berühmten Komponisten Gustav Mahler verheiratet. Als sie jedoch den Architekten Walter Gropius kennenlernt, verliebt sie sich. Nach Mahlers Tod versuchen Alma und Gropius zusammenzufinden. Leidenschaft und überschäumende Eifersucht stehen ihnen im Weg. Als Gropius schwer verletzt vom Krieg zurückkehrt, heiraten die beiden doch. 

Thérèse Lambert hat beim Schreiben eine besondere Leidenschaft für starke Frauen. Sie veröffentlichte bereits einen Roman über Lou Andreas-Salomé, Schriftstellerin und einer der klügsten Frauen ihrer Zeit. Mit ihrem neuen Roman "Alma & Gropius" kommt sie in die Stadtbibliothek Schwäbisch Hall.

Eintritt: 10/5€* (ermäßigt für Studenten/Schüler)

VVK: Stadtbibliothek, Tourist Information

Es gilt die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültige Coronaverordnung.

*Eintrittspreis beinhaltet 7% Mehrwertsteuer

Rückblick - Ladies Crime Night

Ausverkauft!
Donnerstag, 7. Oktober 2021, 19:00Uhr

Die mörderischen Schwestern kommen wieder in die Stadtbibliothek.

Fünf regionale Autorinnen aus Baden-Württemberg lesen abwechselnd aus ihren Krimis vor. Begleitet werden sie von dem Gitarristen Michael Böhm. Die Moderation übernimmt in diesem Jahr Beatrix Erhard.

Es lesen:

  • Maribel Anibarro
  • Julia Bernard
  • Ruth Edelmann-Amrhein
  • Mareike Fröhlich
  • Linda Graze

Die "Mörderischen Schwestern" sind ein Netzwerk mit über 550 Autorinnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit dem Ziel die deutschsprachige, von Frauen geschriebene Kriminalliteratur zu fördern.

Einlass ab 18.45Uhr.

Eintritt: 8€ / 6€ (ermäßigt Schüler / Studenten)

Der Kartenvorverkauf startet am 9. September.

Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt.

Veranstaltungsort: Stadtbibliothek

Es gilt die 3G Regel. Während der Veranstaltung muss dauerhaft eine Maske getragen werden und die Hygieneregeln müssen eigenhalten werden.

 

Rückblick - Lesung Titus Simon - Wir Gassenkinder

Donnerstag, 16. September 2021, 19:30Uhr

Titus Simon liest aus seiner Erzählung "Wir Gassenkinder. Die Lesung wird stimmungsvoll durchwürzt mit Beiträgen von Edgar Cieslik am Saxophon und Thomas Wedekind am Piano, die sich zum Duo "SHA Jazzmen" zusammengetan haben.

Ein unscheinbares Geschäfts- und Wohngebäude sowie seine nähere Umgebung sind die Arenen einer vordergründig unspektakulären Kindheit und der damit verbundenen Erlebnisse im kleinstädtischen Raum, seinen Gärten, Hinterhöfen, Gassen und Plätzen. Doch die nach dem Krieg an diesem Ort zusammengeführten Familien brachten höchst unterschiedliche Charaktere hervor: Amerikaauswanderer, Traumatisierte des ersten und zweiten Weltkriegs, fanatisierte Hitlerjungen, Jugendbewegte, Nazis und Kommunisten, Kriegsverbrecher, KZ-Häftlinge und eine Judenretterin, Schwarzhändler und Lebenskünstler, Geflüchtete und nie Angekommene, Leichtlebige und Schwermütige, Verstoßene und Selbstmörder. Kinder wurden mit Sachverhalten konfrontiert, die sie überforderten. Die Flucht ins Hinterzimmer der großelterlichen Wohnung, auf die Straßen und in die Cliquen hinein half, wie auch das Verschlingen von Büchern und die Schaffung einer eigenen Erlebniswelt.

Das musikalische Repertoire des Duos SHA Jazzmen reicht vom klassichem Jazz Standard bis zum Mambo Kracher, von Dixieland bis zum Modern Jazz. Sie erzeugen eine knisternde, tonale Mischung, die sowohl in die Beine fährt, als auch behutsam den Kopf verdreht.

Eintritt: 8€ / 6€(ermäßigt Schüler / Studenten)

Der Kartenvorverkauf findet ab dem 19. August in der Stadtbibliothek statt.

Veranstaltungsort: Stadtbibliothek

Für den Besuch der Stadtbibliothek und der Veranstaltung gilt die GGG-Regel. Bitte bringen Sie einen Imp-, Genesenen- oder Testnachweis (Antigenschnelltest maximal 24 h alt) mit.  Während der Veranstaltung muss durchgehend eine Maske getragen werden. Bitte halten Sie sich auch an die Hygiene- und Abstandsregeln.